Dienstag, 20. Januar 2015

Fördermittel in den ersten 5 Jahren

Mögen Banken Gründer?

Die Gründungsphase ist vermeintlich die Phase, in der die meisten Fördermittel verfügbar sind. Diese sind meist über die Hausbank zu beantragen. Doch in der Praxis zeigt sich immer wieder, dass gerade junge Existenzgründer keine Unterstützung von ihrer Hausbank bekommen.

 

Fördermittel und Existenzgründer 

Es gibt einige wenige Fördermittel, die ausschließlich für Existenzgründer aufgelegt wurden. Auf der anderen Seite gibt es auch Fördermittel, die Existenz- und Unternehmensgründer kategorisch ausschließen. Wer in den ersten fünf Jahren nach Unternehmensgründung auf der Suche nach Unterstützung aus öffentlichen Förderprogrammen ist, sollte sich im Einzelnen die Definition anschauen, die das jeweilige Programm gemäß seiner Richtlinien als „Existenzgründungsphase“ bezeichnet.  

Das Gründungsdatum Ihres Unternehmens ist wichtig 

Aus Fördersicht existieren mehrere Stufen: Es gibt Programme, die die Existenzgründungsphase nach einer Dauer von zwölf Monaten als abgeschlossen betrachten. Andere gestehen den Unternehmern eine drei- oder fünfjährige, im Falle von innovativen Technologieunternehmen sogar eine 10-jährige „Gründungsphase“ zu. Dieser Punkt lässt sich immer sehr schnell überprüfen, denn er steht in jedem Förderprogramm ganz weit oben. Fallen Sie also hier bereits durch das zeitliche Raster, lohnt sich die Lektüre der oft seitenlangen detailreichen Ausführungen nicht mehr.
Ganz egal, ob Sie sich in der Existenzgründungs- bzw. Festigungsphase befinden oder gar schon seit mehr als zehn Jahren etabliert am Markt stehen. Die Formen der Fördermittel unterscheiden sich nicht voneinander. Es gibt z. B. Darlehen, Bürgschaften, Zuschüsse, Garantien und Beteiligungen. Das gilt für alle Betriebe jeden Alters. Doch nicht jedes Fördermittel ist für jeden Kapitalbedarf geeignet. 

Kleinstkredite ab 1.000 € Finanzbedarf 

Gerade bei Kleinst- und Kleingründungen, bei denen der Finanzierungsbedarf sich auf 10.000 € bis 20.000 € beläuft, ist das Angebot an Fördermitteln stark eingeschränkt. Hier herrscht eisiger Gegenwind, der schon so manche Geschäftsidee hat erfrieren lassen.

Wer noch weniger Kapital für seine Existenzgründung benötigt, findet kaum eine Bank, die bereit ist, seine Existenzgründung zu begleiten – das Vorhaben ist aus Bankensicht schlicht nicht lukrativ. Bei Mini-Gründungen dieser Art empfiehlt sich der Mikrokreditfonds, der lokal über einzelne so genannte Mikrofinanzinstitute unter die Unternehmer gebracht wird, ganz egal wie lange sie schon am Markt sind. Welche Niederlassung in Ihrer Nähe ist, können Sie an dieser Stelle überprüfen.

Private Bürgen für Mikrokredite

Wenn Sie über diesen Weg einen Kleinkredit aufnehmen möchten, sollten Sie sich schon einmal überlegen, wer für Sie bürgt. Eine typische Vorgehensweise ist nämlich, pro ca. 3.000 € Kreditsumme einen Bürgen anzugeben, der den Betrag im Falle Ihrer Zahlungsunfähigkeit für Sie aufbringen muss. Wollen Sie also 10.000 € leihen, benötigen Sie 3 Bürgen. Da drängt sich schon fast der Gedanke auf,  3 kleine private Kredite im Freundes- oder Bekanntenkreis aufzunehmen und die hohen Zinsbelastungen gegen moderate Bedingungen zu tauschen. Denn wer für Sie bürgen würde, unterstützt Sie vielleicht auch auf diesem Weg?! Diese Frage könnten Sie sich stellen.

Doch Vorsicht: Bei Geld hört die Freundschaft meistens auf, deshalb sollten Sie dringend zum beiderseitigen Schutz einen ordentlichen Vertrag mit unmissverständlichen Zins- und Rückzahlungsvereinbarungen schließen. Das schützt auch ein Stück weit Ihre Freundschaft - das aber nur am Rande erwähnt.

Förderprogramme für Unternehmen von 0 - 10 Jahren

Diese 3 Programme können u.a. für Unternehmen in den ersten Jahren in Frage kommen. Die Aufzählung stellt nur eine Auswahl dar und ist keinesfalls erschöpfend!

ERP-Kapital für Gründung
Der Zinssatz ist sehr niedrig und wird über die gesamte Laufzeit festgeschrieben - und zwar unabhängig von Ihrer Risiko- und Sicherheitenbeurteilung. Sie haben volle 7 tilgungsfreie Anlaufjahre, d. h. Sie zahlen zunächst nur die Zinsen und das stärkt Ihre Liquidität. Das Darlehen hat eigenkapitalersetzenden Charakter. Das ist dann wichtig, wenn weitere Kredite aufgenommen werden sollen und dem Gründer selbst privates Eigenkapital fehlt.

ERP-Gründerkredit – Startgeld 
Das Startgeld setzt ebenfalls kein Eigenkapital voraus. Hier wird die Verzinsung jedoch anhand der Bonität/Kreditwürdigkeit des Antragstellers festgelegt. 

Kfw-Unternehmerkredit Plus
Dieser Kredit kommt für Gründer infrage, die im Ausland investieren wollen. Der Kredit ist mit anderen Fördermitteln kombinierbar und kommt natürlich auch für Gründer infrage, die ihre Geschäftsidee in Deutschland realisieren.

Alle Programmdetails finden Sie stets aktuell hier.


Noch Fragen? Ich freue mich auf Ihren Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 0211/7306 1900 oder per E-Mail unter info@grantconsult.de



www.grantconsult.de           Tel.: 0211/7306 1900                 info@grantconsult.de